ramon17001

Im letzten Vorrundenspiel erkämpften sich die Kirchberger einen weiteren wichtigen Punkt.

Text: Martin Wittwer

  1. Einzelrunde

Tinu musste gegen Simon Junker (B12) ran und stand leider ziemlich schnell auf verlorenem Posten. Zwar gelangen ihm einige schöne Punkte, jedoch waren die variablen Aufschläge und die Vor- und Rückhandtopspins von Simon an diesem Abend zu gut für unseren Teamsenior. Ramon bekam es mit Janick Hänni (B11) zu tun. Nachdem er den 1. Satz noch für sich entscheiden konnte, steigerte sich Janick in der Folge merklich und gewann die anschliessenden drei Sätze recht deutlich. David hatte sich nach seinen Erfolgserlebnissen im letzten Match gegen Ostermundigen viel vorgenommen, konnte jedoch gegen Andreas Baumann (C10) nur den 3. Satz für sich entscheiden. Somit stand es nach der ersten Runde 3:0.

  1. Einzelrunde

Tinu hatte gegen Chrus (Andreas) noch eine Rechnung offen, hatte er doch beim Burgdorfer Schlosscup eine Niederlage kassiert. Diesmal liess er jedoch nichts anbrennen, retournierte die heiklen Aufschläge seines Gegners souverän und war auch angriffstechnisch immer einen Schritt voraus. Klarer 3:0 Sieg! Ramon spielte gegen Simon gut mit und fand sich nach vier knappen Sätzen im Entscheidungssatz wieder. Hier war der Burgdorfer der abgeklärtere Spieler und gewann verdient. David schliesslich, hatte gegen Janick das Nachsehen. Zwischenstand 1:5.

Doppel

Es versuchten sich Tinu und Ramon, leider ohne den gewünschten Erfolg. Insbesondere gegen Simon Junker war kein Kraut gewachsen und das Heimteam ging mit 0:3 Sätzen unter. Der 1:6 Zwischenstand liess nichts Gutes erahnen und der erhoffte Punktgewinn schien bereits schwer realisierbar.

  1. Einzelrunde

Tinu versuchte sich am bisher ungeschlagenen Janick, merkte jedoch bald, dass gegen den äusserst solid spielenden B-Akteur nichts zu holen war. Es resultierte eine klare 0:3 Klatsche. Ramon gegen Chrus – ein Duell, das es in den letzten Jahren immer wieder gegeben hatte. Zuletzt trafen die Beiden im C-Final von Burgdorf aufeinander, welchen Ramon klar zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Diesmal war das Ganze bedeutend enger und man fand sich im 5. Satz wieder. Ein ganz wichtiger Sieg schliesslich für Ramon! David kämpfte darum, am Schluss des Abends nicht mit leeren Händen dazustehen. Das Unterfangen gegen Simon war schwierig, jedoch startete David erfolgreich mit seinem Angriffswirbel und lag bald mit 2:0 Sätzen im Vorsprung. Nun kam jedoch die Reaktion von Simon, und auch dieses Spiel ging in den Entscheidungssatz. Bereits scheinbar vorentscheidend zurück, holte David nochmals alles aus sich heraus und gewann tatsächlich noch mit 11:9.

Das Schlussresultat von 3:7 darf als Erfolg gewertet werden und der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt 7 Punkte und mehr.  Somit kann die Rückrunde sicher selbstbewusst in Angriff genommen werden.

 

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet